Samstag, 22. März 2014

Germany's next Topmodel: Hassliebe


GNTM 2014 via

Germany's next Topmodel: Jedes Jahr hasse ich diese Sendung und ich liebe sie.
Ich würde GNTM von mir selbst aus auch eigentlich gar nicht anschauen (wegen dem nächstgenannten Punkt), aber ich sehe es mir - gezwungenermaßen - doch an, weil meine Mum es schauen möchte.

Mich nervt das ständige Rumgezicke wegen gar nichts, dass sich die Mädchen dauern so anstellen (A la: Oh mein Gott, eine Spinne/Schlange/Perücke/ein Male-Model/whatever.) und sich von Fotografen/Stylisten/Agenturen so behandeln lassen, als hätten sie schon alles gewonnen und wären gerade dabei, für Prada zu laufen.
Ich liebe vor allem eins: Die unglaublich tollen Fotos! (Was - zugegebenermaßen - auch der einzige Grund für mich wäre mitzumachen.) Diese hammer Shootings mit lauter guten Fotografen und natürlich der Aspekt, Teil der Modebranche zu sein ().
Und ich möchte nochmal darauf hinweisen: Die FOTOS!

Aber dieses Jahr ist etwas anders als die Jahre davor:
Aminata!
An dieser Stelle: Aminata, ich liebe dich! (im übertragenen Sinne natürlich.)
Denn Aminata hat die Einstellung, die man braucht. Sie setzt durch, was sie möchte und macht keinen Aufstand vor den Kunden daraus, wenn ihr etwas nicht passt. Sie hat - im Gegensatz zu vielen anderen Mädchen aus vielen anderen Staffeln - schon jetzt begriffen, wie das Geschäft funktioniert. Dasscman sich vorcallem als angehendes Model zusammenreißen muss und versuchen muss, seinen Job so gut wie eben möglich zu machen.
(Ganz großen Respekt an dieser Stelle für ihr Ballonshooting!)

Ich wünsche mir selbst, ich wäre so gechillt wie sie und ich könnte einfach mein Ding durchziehen.

Ich bin vielleicht kein GNTM-Fan, aber ich bin Aminata-Fan.
Mach weiter so, mit deiner Einstellung kannst du es weiter bringen als viele andere!


Lieblingsbild via

Montag, 10. März 2014

To Infinity & beyond


Sweater: H&M | Bluse: New Yorker | Leggings: Romwe | Schuhe: Tamaris | Schmuck: via KK


Lang, lang ists her, aber meine neuen absoluten Lieblingsschuhe möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, deshalb - mit starker Verspätung (*hust*) - dieser Post.
Ich weiß, ich weiß, ich habe schon vor einiger Zeit versprochen, den Blog umzugestalten, und noch immer ist nichts passiert. Irgendwie... ich weiß auch nicht. Kaum hat man mal Zeit, ZACK! Und es ist schon wieder Schule/Fahrstunde/Tennis/Reitstunde/meine neusten Lektüren ("Faust" & "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" & Geheimtipp! "Der englische Patient") und meine freie Zeit ist vorbei. Oder ich vergesse es und surfe im Internet, auf H&M, Kleiderkreisel, bearbeite Bilder und, und, und.
Ich gelobe feierlich Besserung!
Aber wie ihr sehen könnt, habe ich den Blogtitel bereits geändert in 'Gypset Warrior'. Fand ich irgendwie ziemlich cool, vorallem weil ich total auf so Hippiefeeling stehe, allerdings mich eher nicht so kleide. Daher Gypset, die Mischung aus Gypsy & Jetset.

Fehlt nur noch Header und Blogdesign. Dürfte ja vor Ende des Jahres zu schaffen sein.
...hoffe ich.